Kaiser-Schießen in Vinn

Am kommenden Samstag, den 3.10.2015, um 15 Uhr treffen sich alle ehemaligen und aktiven Könige an der Vinner Straße 63 zum Kaiser-Schießen. Diese Tradition soll den "Besten" unter den besten küren. Doch bis es soweit ist und die blaublütigen Herrschaften auf den Rumpf des Vogels zielen dürfen, ist es jedem anwesenden Gast erlaubt, die Pfänder des Kaiservogels zu erlangen. Um eine rege Beteiligung von allen Seiten wird in Vinn, wie jedes Jahr, gesetzt. Schließlich könnte einer der diesjährigen Pfänder-Sieger, schon im nächsten Jahr die die Thron-Nachfolge errungen haben.

Für all diejenigen die lieber zuschauen und aus gemütlicher Entfernung mit eifern möchten ist bestens vorgesorgt. Mit frischen Grillfleisch bei kalten Wetter lässt sich der SV Vinn nicht von den trüben Herbsttagen abschrecken. Einen klaren Favoriten scheint es bisher nicht zu geben, daher wird bis Samstag unklar bleiben wer die Nachfolge vom amtierenden Kaiser "Herbert Jantzen" antreten wird, schließlich holte er, mit stattlichen 84 Jahren, beim vergangenen Schießwettbewerb die Kaiserwürde zu sich sich nach Hause. 

Am darauffolgenden Wochenende gibt es dann die große Würdigung der Vinner Kanone. Neben den hiesigen Vinner Kanonieren, marschieren am 10.10, ab 15 Uhr. Die Kanonen und Ihre Truppen auf. Unter Ihnen sind die Vereins-Kanonen aus Holderberg, Hülsdonk sowie der Partnerstadt Seelow. Als exklusiver Nebenstar rollt dem Zug eine Gulaschkanone bei. Mit diesen Highlights startet der Stadtteil Vinn mit seinem Schützenverein in ein reichhaltiges Oktober-Programm.